Aktuelle Ausgabe

5 Tipps, die man sich beim Kajakfahren an Wasserfällen merken sollte

Kajakfahren an Wasserfällen wird unter Kajakfahrern aller Erfahrungsstufen immer beliebter – und das aus gutem Grund. Das Erlebnis des freien Falls, kombiniert mit der majestätischen Schönheit und der wilden Kraft des Wasserfalls, war schließlich für den Aufstieg von Kajakprofis wie Rafa Ortiz, Ryan Lucas und Dyland Thompson ausschlaggebend.

Egal ob Profi oder Laie, die Herangehensweise des Sportlers an das Wildwasserkajakfahren ist entscheidend, und Erfahrung und Vorbereitung spielen eine wichtige Rolle für eine sichere und erfolgreiche Abfahrt auf wilden Wasserfällen.

Versierte Kajakfahrer entscheiden sich für immer atemberaubendere und steilere Wasserfälle. Bis man das erforderliche Geschicklichkeitsniveau erreicht hat, sollte man sich jedoch zuerst an kleinere Wasserfälle halten. Für das Kajakfahren auf allen Wasserfällen, unabhängig von ihrer Höhe, gibt es grundlegende Tipps, an die Sie sich halten sollten, um den bestmöglichen Kompromiss aus Abenteuer und Sicherheit beim Wildwasserkajakfahren zu erleben.

 

Pfadfinder

Damit Sie am Wasserfall korrekt und sicher paddeln, ist es unerlässlich dieses Naturwunder erst einmal genauer zu betrachten. Details wie z.B. der Anflugwinkel, die Geschwindigkeit des Wassers, aber auch das Aufspüren von Unterwasserfelsen könnten für die Fahrt äußerst wertvoll sein. Wenn Sie die Chance bekommen, anderen Kajakfahrern bei der Herunterfahrt genau zuzusehen, erhöht sich dadurch auch Ihre Chance auf einen erfolgreichen Versuch.

 

Perfekte Bedingungen

Wenn Sie eine Kajaktour an einem Wasserfall planen, sollten die Bedingungen so perfekt wie möglich sein. Es gilt zu beachten, dass die meisten Flüsse und Bäche mit Wasserfällen stark schwankende Wassermengen haben können. Die Menge des Wasserflusses sollte weder zu niedrig, noch zu hoch sein. Mit Erfahrung und Übung werden Sie sich schon bald ein Bild von der Geschwindigkeit und dem Volumen des Wassers machen können. Vermeiden Sie Trockenzeiten. Die beste Jahreszeit ist normalerweise der Frühling, idealerweise nachdem es geregnet hat. Wenn das Wetter nicht ideal ist und die Bedingungen auf dem Wasser eher zweifelhaft sind, drehen Sie um, gehen Sie ins Hotel, entspannen Sie sich bei neuen Netflix Shows oder lenken Sie Ihren Wettbewerbsgeist zu Spielen im NetBet Casino Österreich, während Sie auf die besten Bedingungen warten.

 

Annäherung und Paddelschlag sind entscheidend

Die Geschwindigkeit Ihres Kajaks ist ausschlaggebend, wenn Sie sich der Klippe des Wasserfalls annähern. Die ideale Rate liegt nur wenig über der Geschwindigkeit des Wassers. Sie sollten nicht zu schnell sein, denn das könnte dazu führen, dass Sie zu viel Schwung haben und dadurch von der Klippe abfliegen und dann flach landen, was äußerst gefährlich sein kann. Wenn man sich dem Wasserfall andererseits zu langsam annähert, kann man unbeholfen kopfüber landen.

Eine weitere wichtige Sache, die Sie nicht vergessen dürfen, ist Ihr Paddelschlag. Wenn Sie sich der Klippe des Wasserfalls annähern, können Sie den Winkel der Annäherung und des Falls mit dem Paddel kontrollieren und eventuell korrigieren.

 

Körperhaltung ist wichtig

Einen Wasserfall erfolgreich mit dem Kajak zu befahren, erfordert monatelange Vorbereitung und ein sehr hohes Niveau an Fähigkeiten, die mit der allmählichen Erhöhung der Schwierigkeit und Höhe der Wasserfälle erworben werden müssen.

 

Bewegen Sie Ihr Paddel aus dem Weg

Beim Kajakfahren auf Wasserfällen lauern viele Gefahren, doch diese können deutlich gemindert werden. Wenn es Ihnen gelungen ist, das perfekte Wasser, das perfekte Wetter, die perfekte Geschwindigkeit und den perfekten Winkel zu bekommen, gibt es noch eine letzte wesentliche Sache. Nachdem Sie über die Klippe gegangen sind, beginnt der freie Fall. Dabei ist es äußerst wichtig Ihr Paddel aus dem Weg zu räumen. Es gibt zwei mögliche Szenarien: Sie könnten es wegwerfen oder einfach zur Seite schieben. Dies ist wichtig, denn wenn Sie das Paddel nicht bewegen, könnte es Sie im Gesicht treffen, Ihr Positionsgleichgewicht stören oder Sie einfach nur verletzen.

Sich mit dem Kajak der Naturkraft eines Wasserfalls auszuliefern und diese gleichzeitig auch mit Geschick zu beherrschen, ist eines der berauschendsten Erlebnisse, die man sich vorstellen kann. Kajakfahren an Wasserfällen ist nicht gefahrlos, aber mit Vorbereitung und Übung steht diesem unvergesslichen Abenteuer nichts im Weg.

 

– ANZEIGE –

   

Share