Aktuelle Ausgabe

Am Treffpunkt aller Winde

Genusspaddeln an Mallorcas Steilküsten

Mallorca kämpft mit dem Klischee vom Ballermann und Massentourismus. Dass es auch ein Outdoor-Paradies ist, hat sich in den letzten Jahren zwar herumgesprochen, doch das Kajakfahren vor den schroffen Steilküsten und touristisch unerschlossenen Kaps ist immer noch ein Geheimtipp. Annika Müller gibt Einblicke in die Paddelwelt Mallorcas.

Mit einer kräftigen Ruckbewegung aus dem Rumpf heraus und einem Paddelschlag gelingt es mir, mein Kajak aus dem weichen Sand der Bucht Cala Sant Vincenç zu lösen. Gleichmäßig tauche ich das Paddel abwechselnd links und rechts insWasser, finde in einen angenehmen meditativen Rhythmus und gleite hinaus aus der von steilen, grauen und roten Kalkfelsen eingefriedeten Bucht. Beim Blick zurück auf die einsamen, durch Felsnasen voneinander getrennten Strände der Cala – was »Bucht« auf Mallorquí heißt, einem Dialekt der katalanischen Sprache –, sieht man, wie die Hotelburgen das Bild des ehemaligen Fischerweilers bei Pollença entstellt haben.

Text/Bilder: Annika Müller

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 03/2018.

Jetzt im Online-Shop bestellen »

Share