Aktuelle Ausgabe

Kaufberatung Wassersportschuhe: Des Paddlers neue Schuhe

AstralDas richtige Schuhwerk ist für Paddler von großer Bedeutung – sei es auf dem Weg zum Wasser, auf Landpassagen, beim Umtragen oder beim Sichern und Erkunden. Wenn der Schuh beim Laufen optimal sein soll, dann sollte er im Boot vor allem eines tun: nicht stören. Womit praktisch schon alles gesagt ist: Den perfekten Schuh für wirklich alle Gelegenheiten gibt es nicht, aber nahe an die persönlichen Bedürfnisse sollte er schon herankommen. Unsere Kaufberatung soll einen Überblick über einen Großteil der am Markt erhältlichen Wassersportschuhe geben.

IMG 8257

»Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh«, heißt es in einem Kinderlied. Und auch für Paddler lohnt sich ein Blick auf die Füße und auf die Schuhe, in denen wir uns bewegen, durchaus. Denn den richtigen Schuh zu haben, ist nicht nur eine Frage des Komforts, sondern auch eine der Sicherheit.

So ein Paddelschuh hat es eigentlich ganz einfach, wenn er uns gefallen will und gekauft werden möchte: Er sollte uns auf jedem Untergrund, bei jedem Wetter guten und sicheren Halt geben. Zudem sollte er bequem zu tragen sein, egal ob wir laufen, klettern, im Kajak sitzen oder schwimmen. Er sollte unsere Beweglichkeit, vor allem in unwegsamem Gelände, nicht einschränken. Am besten inklusive Schutz fü̈r Fußgelenk und Knöchel. Er sollte flexibel sein, aber nicht drü̈cken, wenn wir im Kajak sitzen – natü̈rlich auch im engsten Spielboot. Spitze Steine oder Glasscherben dü̈rfen keine Chance haben, die Sohle zu durchstechen. Des Weiteren muss er dafü̈r sorgen, dass wir immer warme Fü̈ße haben. Er muss passen, egal ob wir gerade barfuß, mit Neosocken, den Fü̈ßlingen vom Trockenanzug oder sogar mit beidem in ihnen stecken. Wenn er wasserdicht oder zumindest wasserabweisend wäre, wü̈rde das auch nicht schaden. Wasser, das in den Schuh gelaufen ist, sollte komplett inklusive der kleinen Kieselsteine wieder abfließen können. Schließlich sollte er noch cool aussehen und natü̈rlich ewig halten. Ach ja, kosten sollte er so wenig wie möglich.

Wie realistisch ist das alles und was bietet der Markt im Moment? Das kajak-Magazin ist dieser Frage nachgegangen und hat sich an eine Marktü̈bersicht fü̈r Paddelschuhe gemacht.

Eine riesige Auswahl

Eine alte Paddlerweisheit sagt, dass die meisten Unfälle an Land passieren. Wer schon einmal auf dem Weg zum oder vom Wasser oder beim Umtragen den Halt verloren hat, weiß, wovon hier die Rede ist. Zumal man dann noch das Kajak auf der Schulter trägt und man, wenn ü̈berhaupt, nur eine Hand zum Abstü̈tzen oder zum Halten frei hat. Ungeeignete Schuhe sind sehr häufig eine der Ursachen fü̈r Verletzungen durch Abrutschen, Umknicken oder auch durch scharfe oder spitze Gegenstände, die sich durch die Sohle bohren.

Text/Bilder: Lorenz Eberle

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in Ausgabe 04/2015 des kajak-Magazins.

Share